S K Y - R O C K S Steine des Himmels _________________ Thomas Teubner Member of the Int. Society for Meteoritics and Planetary Scienes Member of the Int. Meteorite Collectors Association
 S K Y - R O C K S Steine des Himmels_________________ Thomas Teubner Member of the Int. Society for Meteoritics and Planetary Scienes Member of the Int. Meteorite Collectors  Association

Meteoriten

 

Etymologie

 

Das Wort Meteorit leitet sich ab vom griechischen μετέωρος mit der Bedeutung emporgehoben, hoch in der Luft. Hauptsächlich bis Mitte des 20. Jahrhunderts wurden Meteoriten überwiegend Meteorsteine genannt, davor waren auch die Bezeichnungen Aerolith („Luftstein“) und Uranolith („Himmelsstein“) verbreitet.

 

 

Jedes Jahr regnen mehr als 19.000 Meteoriten auf die Erde herab. Die meisten stürzen völlig unbemerkt und folgenlos auf unbewohntes Gelände oder ins Meer. Für die Wissenschaft trägt jeder gefundene Meteorit wichtige Informationen über den Ursprung und die Entwicklung des Sonnensystems in sich, die noch nicht, wie auf der Erde oder dem Mond durch Verwitterung und andere Umwandlungsprozesse verändert sind.

 

Untersuchungen der radioaktiven Spurenelemente datieren die ältesten Meteoriten auf mehr als 4,5 Milliarden Jahre, also in eine Zeit, in der die Erde gerade entstand. Einige wenige steinige Meteoriten enthalten messbare Mengen von kosmischen Kohlenstoff und Aminosäuren, welches als Grundlage für die Entstehung irdischen Lebens gilt. Einige Meteoriten zeigen eine Struktur von gerundetem Steingemisch, so genannten "Chondrulen", von denen diese Meteoriten den Namen "Chrondrite" erhielten.

 

Definition:

 

Meteoriten sind Himmelskörper, welche die Erdatmosphäre durchdringen und in die Erdoberfläche einschlagen.

 

Verglühen diese Himmelskörper bevor sie den Boden erreichen, werden sie als Meteoroide bezeichnet.

 

Meteore sind die Leuchtspuren eines Meteoriten oder eines, in der Atmosphäre verglühenden Himmelskörpers.

 

Steinmeteorite –Chondrite/Achrondrite

Meteorite welche aus dem Mantel eines Asteroiden stammen

 

Stein-Eisen-Meteorite / Pallasite

Meteorite welche der Übergangsphase von Mantel zum Kern eines Asteroiden entstammen

 

Eisenmeteorite / Oktaedrite, Hexaedrite und Ataxide

Meteorite welche den Kern eines Asteroiden bildeten

 



 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Teubner
© Sky-Rocks.de